Evestorf

In und um Evestorf

Jugendgruppe

Die Jugendfeuerwehr Evestorf bietet eigene Informationen an.

 

Navigation
Kategorie
•  Allgemeines
•  DGH
•  Dorfgemeinschaft
•  DRK
•  EEMKC
•  Fidelia
•  Feuerschutz
•  Jugendgruppe +
•  IG-Feuerwehr
•  KircheEvLu
•  Ortsrat
•  Wirtschaft

Jugendgruppe der Feuerwehr

Evestorfer machen Wintersporttour

20150211 bbb Evestorfer machen Wintersporttour.jpg
In der heutigen Ausgabe berichtet der burgbergblick über die gemeinsame Wintersporttour:

Sehr erfreut über den Zuspruch bei ihrer Wintersport-Tour waren Jugendfeuerwehr und Ortsrat Evestorf. Über 40 Sportfreunde kamen mit ins Snow Dome nach Bispingen. Das ist mehr als jeder siebte Einwohner aus dem kleinen Dorf.

Skifahren lernten die meisten mit den Trainern der dortigen Sportschule. „Gerade für Skianfänger ist eine professionelle Begleitung sehr wichtig.“ meint der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Wolfgang Hellwig. „Wir freuen uns, dass der Evestorfer Feuerwehrförderverein auch unsere allgemeine Jugendarbeit unterstützt.“ Mitfinanziert wurde die Tour durch die Spenden vom Knut-Fest in der Vorwoche, Ortsratsmittel und private Beiträge. Für Kinder war der ganze Tag kostenfrei.

Am Nachmittag fand die erste Evestorfer Gletschermeisterschaft statt. Tagessiegerin auf der Ski-Slalomstrecke wurde Katharina Bade mit einer Zeit von 21:01 Sekunden. Bei den Buben ging die Goldmedaille an Leis Alqariab mit 21:75 Sekunden. Jüngster Rennläufer war der achtjährige Julien Damm, der mit einer Zeit von 27:37 Sekunden noch eine Bronzemedaille erringen konnte. Slalomspezialisten aus anderen Orten hatten sich bei dem offenen Rennen nicht angemeldet.

„Wie wir versprochen hatten, waren Schnee, Ski-Material und Betreuung sehr gut, sodass alle motivierten Anfänger am Nachmittag Skifahren konnten. Die Tour ist gut verlaufen und alle sind gesund zurückgekehrt.“ bewertet Ortsbürgermeister Ernst Herbst die gemeinsame Aktion. „Eins ist klar: Der bei einigen drohende Muskelkater ist keine Sportverletzung. Nur beim vielfach als sicher angesehenen Rodeln gab es eine leichte Beeinträchtigung bei einem Teilnehmer.“

Nachdem die Kinder zu Ihren Eltern zurückgebracht waren, trafen sich die Teilnehmer im Dorfgemeinschaftshaus noch zum Après-Ski, das für einige Sportkameraden bis in die Nacht andauerte.

Quelle: burgbergblick

hb_g0317_crop.JPG


Von Hb am 11.02.2015 Stand: 11.06.2015
Optionen:
Archiv aufrufen