Mehr Möglichkeiten fürs Nehrenfeld

imageName

Ergebnisse des Ortsrates am 04.05.2017

Formalia, Niederschrift, Anregungen, Bericht, Wahlzeit, Schaubeauftragte, Straßendecken, Telefonzelle, Mitteilungen, Einwohnerfragestunde, Anfragen

Begrüßt wurde ein Kreis von 12 Teilnehmern.

Die Niederschrift vom 02.02.2017 wurde genehmigt.

Angeregt wurde die Fertigstellung der Beschilderung zum DGH.

Der Ortsrat dankte den Helfern der Abfallsammelaktion. Berichtet wurde zum Bebauungsplan Nr. 1. Hierzu wurde ohne Gegenstimmen eine Überplanung angeregt. Der Ortsrat wünscht eine vollständige Beleuchtung des Rad- und Fußweges nach Holtensen.

Die stellvertretende Schiedsperson ist länger gewählt.

Zwei fachkundige Einwohner wurden als Schaubeauftragte für die Schau der Gewässer III. Ordnung empfohlen.

Das vorgelegte Straßendeckensanierungsprogramm 2018-2022 wurde empfohlen und an die Sicherstellung der Entwässerung vor dem Haus Zum Rießenfelde 3 erinnert.

Die Telefonzelle soll in Evestorf bleiben.

Mitgeteilt wurde, dass die Verwaltung derzeit keinen Handlungsbedarf am Kalkbahnweg sieht. Zwei Katzen wären "in den letzten Jahren" aufgefunden bzw. auffällig worden. Die Nachfrage nach den konkreten Sachverhalten und Zeiträumen blieb offen.

In der Einwohnerfragestunde wurde die fortwährende Raserei auf der Hannoverschen Straße und die Parksituation an der Ecke Zum Rießenfelde diskutiert.

Angefragt wurde, ob die Geschwindigkeitsmeßstellen nach dem Umbau der Bushaltestellen noch optimal platziert sind.


Von Hb am 5.05.2017 Stand: 10.05.2017